Das Buch

Menschen mit Meer“ richtet sich an alle Menschen, die einen Einblick in die Gefühlswelt von Autisten erfahren wollen. Vor allem solche, die Kontakt zu Asperger Autisten haben und oft nicht hinter die Fassade blicken können, sollen so ein Verständnis für die Empfindungen der „anderen“ bekommen. Es ist manchmal schwer nachzuvollziehen, dass Menschen, die anders agieren und reagieren als die meisten, trotz ihrer nach außen wirkenden Kühle und Zurückhaltung, ähnliche Wünsche und Träume haben wie „normale“ Menschen und diese von einer vielseitigen Sensibilität geprägt werden. Ebenso machen sie sich sehr viele tiefgründige Gedanken bezüglich ihrer Position im eigenen Umfeld.
Das Buch soll Menschen mit Asperger Syndrom Hoffnung geben, indem es zeigt, wie Gleichgesinnte fühlen, kämpfen und für ihre Visionen einstehen. Es ist wichtig, dass deutlich wird, dass Menschen mit Asperger Syndrom genauso Freude empfinden und trotz ihrer Besonderheit das Leben genießen und meistern können. Das Buch soll Menschen mit Autismus Mut machen den Weg durch eine fremde, manchmal unbegreifliche Welt, zu beschreiten und Interessierte auffordern ihre Wahrnehmung durch ein optimistisches Bild zu bereichern.
Ziel dieses Buchs ist es daher, Menschen mit Asperger Syndrom eine Plattform zu bieten, auf der sie sich einerseits selbst erklären und andererseits selbst wiederfinden können. Dabei soll das Buch leicht verständlich und zudem unterhaltsam in eine andere Welt einführen. Vor allem die Diversität der verschiedenen Menschen, die in dem Buch ihren Platz finden, versucht eine Art Gesamtbild zu kreieren, welches das Verständnis auf eine sympathische Art erleichtert.

Ein Gedanke zu “Das Buch

  1. Pingback: Der Mensch und das Meer | Das Schwimmende Klassenzimmer